Stylishe Momente

On the road again

Dieses Picknick ist DIE Aktivität des Sommers: Seit sechs Monaten zähle ich schon die Tage bis da hin!

Bei Sophiane, 31 Jahre, kommt es vor allem auf die richtige Dose an

In Sophianes Familie wird einem die Leidenschaft für das Picknicken praktisch schon in die Wiege gelegt. Jeden Sommer findet sich die Großfamilie am Loire-Ufer ein, um gemeinsam ein reichhaltiges Mahl zu verschlingen. Für Sophiane ist das Ganze ein Pflichtritual, das die Sommerferien einleitet.

Ein Picknick ganz nach Sophianes Geschmack

Kindheitserinnerungen

Nur einmal ein wenig zu energisch in die Kurve und schon kippt die ganze Salatsoße im Auto um. Sie können sich sicher sein, dass Sie den Geruch den ganzen Sommer nicht mehr aus dem Wagen bekommen! Ich weiß wovon ich rede, denn genau das ist in meiner Kindheit mehrmals passiert. Doch mein Sohn kann aufatmen, da ich das richtige Werkzeug zur Hand habe.

+ Meine hausgemachte Vinaigrette transportiere ich in einer schönen Glasdose mit hermetisch verschließbarem Deckel.

Kostbares „Erbstück“

Schweren Herzens hat meine Mutter ihr Picknickservice rausgerückt: hübsche Teller in Pastellfarben, die sowohl leicht als auch stabil sind. Ich musste ihr hochheilig versprechen, dass ich besonders gut darauf Acht geben würde.

+ Eines Sommers tanzte mein Cousin mit Plastiktellern an – er erntete von uns allen entsetzte Blicke. Schluss mit Umweltverschmutzung und Einweggeschirr

Die Wissenschaft des Picknickens

Von wegen kaltes Hähnchen und hartgekochte Eier mit Mayo … unsere Menüs könnten mittlerweile fast schon einen Stern im Michelin-Restaurantführer ergattern. Quiches in allen möglichen Ausführungen, Kastenkuchen, Tortillas, Gaspacho, zarter Schokoladenkuchen, Obstspieße usw. Von Jahr zu Jahr legen wir die Latte höher!

+ Klug gedachte Behälter, um im Auto Platz zu schaffen! Bei Picknicks kann mir keiner etwas vormachen!